bullshit

Ein Jahr Codestammtisch

Wer mir auf Twitter folgt, dürfte es schon lange mit­be­kom­men haben: Seit einem Jahr nehmen ein sehr guter Freund und ich gemeinsam einen Podcast auf — seit Ende August mit er­schre­cken­der Re­gel­mä­ßig­keit. Alle zwei Wochen erscheint eine Folge des Codestamm­tisch und es ist mir wichtig, das einfach mal in meinem Blog zu erwähnen.

Beim Codestamm­tisch reden Max und ich ein Getränk lang über alle möglichen Themen mit einem Bezug zur Soft­ware­ent­wick­lung: Es gibt eine Folge zum Thema Ver­si­ons­kon­trol­le, es gibt eine Folge, in der wir uns über unsere Er­fah­run­gen mit Re­crui­ter*in­nen un­ter­hal­ten, wir hatten bisher drei Gäste und sogar zwei Folgen weiterlesen.

Internatsschüler unter sich

Marco betreibt ein kleines, feines Me­di­en­im­pe­ri­um. Neben unmus — seinem Blog für längere Texte — schreibt er kürzere für die Zimtwolke, lässt seine Pinsel tanzen und fo­to­gra­fiert Ra­ke­ten­staub. Und er führt Gespräche mit Menschen, nimmt sie auf und stellt sie als Zir­kus­lie­be ins Netz — ­neu­deutsch: Podcast.

Anfang des Jahres hatte ich die Ehre, einer dieser Menschen zu sein. Wir spielen uns die Bälle zu und un­ter­hal­ten uns über alles Mögliche:

Wer sind die Iron Blogger? Wie ist das Leben in einem Internat? Sind da auch Jungen und Mädchen brav von­ein­an­der getrennt? Wie ist die Arbeit in einem Groß­kon­zern? Muss man bei einem StartUp weiterlesen.